Clusterkopfschmerz Patiententag am 18. November 2017 um 14 Uhr im Neurozentrum der Uniklinik Freiburg Der diesjährige Clusterkopfschmerz Patiententag findet im Rahmen des 16. Schmerztherapeuten-Treffen im Universitätsklinikum Freiburg (Neurozentrum) statt. Hierzu sind alle an Clusterkopfschmerzen Er ...

09.11.2017

Clusterkopfschmerz Patiententag Freiburg im Breisgau


Clusterkopfschmerz Patiententag am 18. November 2017 um 14 Uhr im Neurozentrum der Uniklinik Freiburg Der diesjährige Clusterkopfschmerz Patiententag findet im Rahmen des 16. Schmerztherapeuten-Treffen im Universitätsklinikum Freiburg (Neurozentrum) statt. Hierzu sind alle an Clusterkopfschmerzen Erkrankten (Bing-Horton-Neuralgie, Histaminkopfschmerz, Erythroprosopalgie), deren Angehörige und CK Interessenten recht herzlich eingeladen. Der Veranstalter konnte u.a. Frau Dr. Livia Granata aus Bozen (Italien) für einen Vortrag über »Ketamin-Behandlung bei Clusterkopfschmerzen« gewinnen. „ Frau Dr. Granata ist die (!) Spezialistin für diese Behandlungsmethode.“ so Dr. Harald Müller, Präsident des Bundesverband der Clusterkopfschmerz-Selbsthilfe-Gruppen (CSG) e.V. Ein brandaktuelles Thema und erstmals in Deutschland auf einem Cluster-Kopfschmerz Patientenseminar zu hören.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Termin: Samstag, 18. November 2017 um 14 Uhr
Ort: Neurozentrum, Breisacher Str. 64, D-79106 Freiburg im Breisgau




Firma: Bundesverband der Clusterkopfschmerz-Selbsthilfe-Gruppen (CSG) e.V.

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Herr Jakob C. Terhaag
Stadt: Waldfeucht
Telefon: 02452 6878684


Diese PresseMitteilung kommt von pressekat 2.0
https://www.pressekat.de

Die URL für diese PresseMitteilung ist:
https://www.pressekat.de/pressinfo1549597.html


Die PresseMitteilung stellt eine Meinungsäußerung des Erfassers dar. Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte PresseMitteilung der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. pressekat.de macht sich die Inhalte der PresseMitteilungen nicht zu eigen. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht pressekat.de