Im April finden an der Donau-Universität Krems zwei hochkarätige Veranstaltungen zum Thema Weiterbildung selbst statt: das Weiterbildungsforum Krems 2005 und die Weiterbildungskonferenz 2005. 
 
 Krems (kpr). Lernen - ein Leben lang ... unter diesem Motto findet das Weiterbildungs-Forum Krems 2005  ...

18.03.2005

Universitäre Weiterbildung im Focus


Im April finden an der Donau-Universität Krems zwei hochkarätige Veranstaltungen zum Thema Weiterbildung selbst statt: das Weiterbildungsforum Krems 2005 und die Weiterbildungskonferenz 2005.

Krems (kpr). Lernen - ein Leben lang ... unter diesem Motto findet das Weiterbildungs-Forum Krems 2005 statt. Vom 04. bis zum 11. April gewährt die Donau-Universität Krems allen Bildungsinteressierten Einblicke in Theorie und Praxis der universitären Weiterbildung. An den Veranstaltungsorten Innsbruck, Salzburg, Linz und Graz erfahren die Teilnehmer von ehemaligen Absolventen, warum es sich lohnt, in Weiterbildung und damit in die berufliche Zukunft zu investieren. Wer heute Erfolg haben will, muss sein persönliches Potenzial erweitern und fortwährend neue Perspektiven entwickeln. Interessantes und Wissenswertes rund um Bildung und Beruf vermitteln namhafte Experten in vielfältigen Fachvorträgen. So referiert Prof. Dr. Helmut Kramer, Rektor der Donau-Universität, zum Thema "Wirtschaftstrends und Bildungstrends - eine Symbiose?" und Prof. Dr. Ada Pellert, Vizerektorin der DUK beleuchtet "Lebensbegleitendes Lernen als unabdingbare Notwendigkeit für dauerhaften Erfolg im Beruf". In offenen Diskussionsrunden sind die Teilnehmer eingeladen, ganz sachlich den unmittelbaren Nutzen universitärer Weiterbildung für sich erkennen - um im Anschluss ganz sinnlich bei Snacks und Weinen aus der Wachau zu entspannen.


Die Donau-Universität Krems richtet vom 28. bis zum 30. April die Weiterbildungskonferenz 2005 aus. Thema wird die ‚Weiterbildung im europäischen Hochschulraum‘ sein. Die 4. Internationale Konferenz zur Qualitätsentwicklung in der postgradualen Weiterbildung will den Stellenwert der Forschung betonen, den Erfahrungstransfer insbesondere mit den neuen Beitrittsländern der Europäischen Union fördern und eine Plattform für internationale Kooperation bieten. Weiterbildung erfährt weltweit einen kontinuierlichen Bedeutungszuwachs und nur aus umfassendem Forschungsbezug gewinnt die Universität die Grundlagen für ihre Produkte wissenschaftlicher Weiterbildung. Innovative Lehr- und Lernkulturen, Qualitätsentwicklung und Evaluation und Entwicklungen von Theorien und Strategien sind nur einige der aktuellen Themen, die internationale Experten auf dieser Plattform diskutieren werden. Die Konferenz untergliedert sich in vier Spezialdisziplinen: Das Forum ‚Regional and International Research Needs‘, die ‚Teilnehmer- und Evaluationsforschung‘, das Forum ‚Continuing Training for a Changing Society‘ und die ‚Erwachsenenbildung als universitäres Studienangebot‘. (18.03.05)



2.611 Zeichen



Die Pressemitteilung kann auch online abgerufen werden unter www.donau-uni.ac.at

Über die Donau-Universität Krems
Die Donau-Universität Krems ist spezialisiert auf postgraduale akademische Weiterbildung.
Sie bietet exklusive Master-Studiengänge in den Bereichen Wirtschafts- und Managementwissenschaften, Telekommunikation, Information und Medien, Europäische Integration, Umwelt- und Medizinische Wissenschaften sowie Kulturwissenschaften an. Neben hoher Qualität in Lehre, Forschung und Consulting sind Kundenorientierung und Praxisnähe die Markenzeichen des europäischen Modellprojekts. Im Wintersemester 2004/05 sind mehr als 3.000 Studierende in über 100 Studiengängen eingeschrieben.


Für Rückfragen und Bildmaterial:
Monika Weisch
Presseservice
Donau-Universität Krems
Kommunikation, Marketing & PR
Dr.-Karl-Dorrek-Strasse 30
A-3500 Krems
Telefon: +43 (0)2732 893-2255
Fax: +43 (0)2732 893-4258
E-Mail: monika.weisch@donau-uni.ac.at
Internet: http://www.donau-uni.ac.at/presse




Firma: Donau Universität Krems

Kontakt-Informationen:
Stadt: München


Diese PresseMitteilung kommt von pressekat 2.0
https://www.pressekat.de

Die URL für diese PresseMitteilung ist:
https://www.pressekat.de/pressinfo14850.html


Die PresseMitteilung stellt eine Meinungsäußerung des Erfassers dar. Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte PresseMitteilung der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. pressekat.de macht sich die Inhalte der PresseMitteilungen nicht zu eigen. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht pressekat.de