Frag doch mal die Merkel und den Schulz / DASDING stellt im "Kanzlercheck" die Kanzlerin und ihren Herausforderer auf den Prüfstand. Fragen können ab sofort eingereicht werden (FOTO)

ID: 1531572
vorherige Pressemitteilung nächste Pressemitteilung

(ots) -
Direkt vor dem Bundestagswahl-Wochenende laden die jungen
Hörfunk-Wellen der ARD zum "Kanzlercheck". Jeweils 60 Minuten
beantworten Bundeskanzlerin und CDU-Kanzlerkandidatin Angela Merkel
und SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz live die Fragen der Hörer von
zehn Radio-Programmen aus ganz Deutschland. Neben DASDING
übertragen1LIVE (WDR), Bremen Vier und Bremen Next (RB), Fritz (rbb),
N-JOY (NDR), puls (BR), MDR Sputnik (MDR), 103.7 UnserDing (SR) und
YOU FM (hr) den Kanzlercheck.

Junge Menschen zu politischen Themen ins Gespräch bringen
Produziert wird der Kanzlercheck 2017 von MDR Sputnik, dem jungen
Radioprogramm des MDR. "Radio wirkt, kommt an und bringt junge
Menschen ins Gespräch - auch und gerade zu politischen Themen", sagt
Nathalie Wappler Hagen, Hörfunkkomissions-Vorsitzende der ARD und
Programmdirektorin Halle des MDR. "Und wir können sicher sein: Der
Kandidatencheck unserer jungen Wellen wird ein bisschen anders laufen
als übliche Programme zur Bundestagswahl, weil sich unsere
Nutzerinnen und Nutzer direkt mit ihren Fragen und Anregungen
einbringen können. Dieser Dialog ist öffentlich-rechtlicher Auftrag
im besten Sinne."

Fragen einreichen - eine persönliche Antwort erhalten Wie wollen
Merkel und Schulz Ausbildungsberufe wieder attraktiver machen? Was
halten die amtierende Kanzlerin und ihr Kontrahent von mehr
Videoüberwachung im öffentlichen Raum? Und wie soll die
Einwanderungspolitik in Zukunft ablaufen? Solche Fragen können die
Hörer von DASDING und der anderen jungen Wellen live in die beiden
einstündigen "Kanzlercheck"-Sendungen einbringen und sich von den
Kandidaten persönlich beantworten lassen. Die Fragen können ab sofort
auf www.kanzlercheck.de gepostet werden. Auch während der Sendungen
wird es die Möglichkeit geben, live per Telefon zu einem der
Kanzlerkandidaten geschaltet zu werden.



Moderatoren Sissy Metzsche und Tobias Schäfer Unterstützt werden
die Hörer beim "Kanzlercheck" von Sissy Metzschke (MDR Sputnik) und
Tobias Schäfer (1LIVE). Beide moderierten bereits Sondersendungen zu
den Landtagswahlen in ihren Bundesländern. Das erfolgreiche Format
geht mittlerweile in die dritte Runde. Bereits 2009 und 2013 hatte es
zu den Bundestagswahlen "Kanzlercheck"-Ausgaben der jungen ARD-Wellen
gegeben.

Sendungen:

"Kanzlercheck" mit Angela Merkel, 21. September 2017, 11:00 Uhr.
"Kanzlercheck" mit Martin Schulz, 22. September 2017, 11:00 Uhr. Die
Sendungen sind jeweils live auf zehn jungen Radioprogrammen der ARD
zu hören: DASDING (SWR), 1LIVE (WDR), Bremen Vier und Bremen Next
(RB), Fritz (rbb), N-JOY (NDR), puls (BR), MDR Sputnik (MDR), 103.7
UnserDing (SR) und YOU FM (hr). Weitere Informationen auf
www.kanzlercheck.de

DASDING Spezial: Bundestagswahl 2017

Seit dem 4. September läuft bei DASDING zudem ein dreiwöchiges
Spezial zur Bundestagswahl. Vorrangiges Ziel der Inhalte ist es,
junge (Erst-)Wähler zum Wählen zu animieren. Im "Wahl-Wiki" werden
relevante Begriffe rund um die Wahl erklärt, außerdem bildet DASDING
zentrale Themen der Wahl über Protagonisten ab. Das Thema
"Netzabdeckung auf dem Land" wird z. B. mit Jan aus Weiselstein im
Westerwald betrachtet. Beim ihm funktionieren Netflix oder Spotify
nur einwandfrei, wenn sonst kein anderer Bewohner im Ort online ist.
Unter www.dasding.de/wahl sind zudem die Videos zu einigen
Protagonisten verlinkt. Dort werden auch verschiedene Instrumente zur
Wahlentscheidung vorgestellt ("Wahl-O-Mat") und auf die Programme der
beteiligten Parteien verlinkt.

Pressekontakt:

ARD Hauptstadtstudio Eva Marock Tel.: 030/2288-1100 E-Mail:
eva.marock(at)ard-hauptstadtstudio.de

Mehr Informationen zu DASDING gibt es unter www.DASDING.de/presse
und www.SWR.de/kommunikation Pressekontakt: Ricarda Boecking, Tel
07221 929 24462, ricarda.boecking(at)SWR.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell



Keywords (optional):

politik, jugendliche,



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Dies ist eine Pressemitteilung von

bereitgestellt von: ots
Pressemitteilung drucken  Pressemitteilung als PDF  Pressemitteilung an einen Freund senden  

Datum: 19.09.2017 - 16:43
Sprache: Deutsch
News-ID 1531572
Anzahl Zeichen: 4410
Kontakt-Informationen:
Firma: SWR - Südwestrundfunk 1-kanzlercheck.jpg
Stadt: Baden-Baden


Diese Pressemitteilung wurde bisher 140 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Pressemeldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Pressemitteilung







Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]