Themenbereich:

Übersicht der Pressemitteilungen nach Kategorien / / Bundeswehr




Sortiere PresseMitteilungen nach: Titel (A\D) Datum (A\D)

Seiten sind aktuell sortiert nach: Name (Z nach A)

Änderungen Erreichbarkeit Presse-und Informationszentrum Luftwaffe

Sehr geehrte Damen und Herren, das Presse-und Informationszentrum der Luftwaffe möchte Sie über folgende Änderungen informieren. Erreichbarkeit E-Mail: PIZLwPresse@bundeswehr.org Tel.: +49 (0)30-36873931 Anschrift Presse- und Informationszentrum der Luftwaffe, General-Steinhoff-Kaserne, Kladower-Damm 182, 14089 Berlin Homepage www.luftwaffe.de Mit freundlichen Grüßen, Ihr Team vom Presse-und Informationszentrum der Luftwaffe Pressekontakt: Rückfragen bitte an: Presse- und Informationszentrum der Luftwaffe Telefon: 030-36873931 Außerhalb der Büros ...

09.10.2013

ÄNDERUNG - Schnellboote mit Kurs auf Warnemünde - "Zobel" und "Hyäne" kehren heim

Die Flugkörperschnellboote S 75 "Zobel" und S 80 "Hyäne" kehren am Dienstag, den 25. Oktober 2011, aus dem UNIFIL-Einsatz in ihren Heimathafen Warnemünde zurück und werden bereits um 14 Uhr im Marinestützpunkt "Hohe Düne" festmachen. Hinweise für die Presse Medienvertreter sind zum Pressetermin Schnellboote mit Kurs auf Warnemünde eingeladen. Für die weitere Ausplanung und Koordinierung wird um eine frühzeitige Anmeldung gebeten. Termin: Dienstag, den 25. Oktober 2011. Eintreffen bis spätestens 13.10 Uhr. Ein späterer Einlass ist nicht meh ...

24.10.2011

Zweite Runde der Tarifverhandlungen: BundeswehrVerband bekräftigt Unterstützung für Gewerkschaftsforderung

Sperrfrist: 10.03.2012 00:01 Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der Sperrfrist zur Veröffentlichung freigegeben ist. Vor Beginn der zweiten Runde der Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst auf Ebene des Bundes und der Kommunen am kommenden Montag bekräftigt der deutsche BundeswehrVerband seine Unterstützung für die Forderung der Gewerkschaften nach Einkommensverbesserungen von 6,5 Prozent. Der Bundesvorsitzende Oberst Ulrich Kirsch: "Das ist notwendig, weil die Artikel des täglichen Lebens immer teurer werden und die Kosten für Energi ...

10.03.2012

Zweite Kommandoebene der Luftwaffe in Dienst gestellt

Mit einem zentralen Appell hat der Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Karl Müllner, am heutigen Tag die Aufstellung der neuen zweiten Kommandoebene der Luftwaffe in der Luftwaffenkaserne Köln-Wahn vollzogen. Im Zuge der Neuausrichtung der Bundeswehr wird die bisherige Kommandostruktur der Luftwaffe aufgelöst und mit Wirkung zum 1. Juli 2013 neu aufgestellt: Am Standort Köln-Wahn: Kommando Einsatzverbände der Luftwaffe Kommando Unterstützungsverbände der Luftwaffe Am Standort Kalkar: Zentrum Luftoperationen Mit dieser völlig neugeordneten zweiten Führungs ...

25.06.2013

Zusammenstehen in Zeiten der Not / Behr: Ersten Familien wurde bereits geholfen!

Aktionsgemeinschaft Hochwasserhilfe 2013 gebildet Gegen die Gewalt der Natur ist der Einzelne hilflos - und die Folgen von Umweltkatastrophen können Familien auf unabsehbare Zeit in den Ruin treiben. Um Soldaten, Ehemaligen und ihren Familien zu helfen, mit den katastrophalen Schäden des jüngsten Hochwassers fertig zu werden, hat sich heute in Bonn die "Aktionsgemeinschaft Hochwasserhilfe 2013" gebildet. Das Soldatenhilfswerk der Bundeswehr e.V., das Bundeswehr-Sozialwerk e.V., die Heinz-Volland-Stiftung und der von Rohdich`sche Legatenfonds werden wie schon nach dem Hoch ...

19.06.2013

Zurück in der Heimat - Schnellboot S76 "Frettchen" kehrt aus UN- und Korvette "Magdeburg" aus NATO-Einsatz zurück (FOTO)

Am Freitag, den 13. Juni 2014 werden die Korvette "Magdeburg" (9 Uhr) und das Schnellboot S76 "Frettchen" (ca. 10 Uhr) in ihrem Heimathafen Warnemünde zurück erwartet. Die beiden Einheiten kommen aus verschiedenen Einsätzen, kehren aber gemeinsam nach Hause zurück. Korvette "Magdeburg" im NATO-Einsatz Nach Auslaufen am 20. Januar aus Warnemünde und dem Anschluss an die unter norwegischer Führung stehende SNMG1 (Standing NATO Maritime Group 1) war die "Magdeburg" die erste deutsche Korvette, die einen Einsatz in diesem NATO-Verband absolv ...

11.06.2014

Zurück im Heimathafen - Schnellboote "Zobel" und "Wiesel" kehren aus UN-Einsatz zurück (FOTO)

Warnemünde - Am Freitag, den 17. Oktober 2014 werden die Schnellboote S75 "Zobel" und S79 "Wiesel" in ihrem Heimathafen Warnemünde zurück erwartet. Die beiden Einheiten kehren aus dem UNIFIL-Einsatz (United Nations Interim Force in Lebanon), der Überwachungsmission der Vereinten Nationen, vor der Küste des Libanon zurück. Das Schnellboot "Zobel" war mit der Besatzung des Schwesterbootes S73 "Hermelin" am 7. Mai 2014 ins östliche Mittelmeer aufgebrochen. Nach gut fünf Monaten und rund 20.000 Seemeilen, die umgerechnet etwa 37.000 Kilometern ...

14.10.2014

Zurück im Heimathafen - Das Minenjagdboot "Datteln" kehrt aus NATO-Einsatz zurück (FOTO)

Am Mittwoch, den 10. Dezember 2014, wird das Minenjagdboot "Datteln" um 10 Uhr im Heimathafen Kiel zurück erwartet. Das zum 3. Minensuchgeschwader gehörige Boot hat sich in den vergangenen Monaten als deutscher Beitrag am Ständigen Minenabwehrverband SNMCMG 1 (Standing NATO Mine Counter Measures Group 1) der NATO beteiligt. Das Kieler Boot hatte am 4. August 2014 seinen Heimathafen verlassen und sich zwei Tage später im litauischen Klaipeda dem NATO-Verband angeschlossen. Die Führung des internationalen Marineverbandes liegt derzeit erstmalig in litauischer Hand unter d ...

05.12.2014

Zeit für (Aus)Bildung - Der (Aus)Bildungskongress der Bundeswehr bringt Bildung, Forschung und Technik zusammen (FOTO)

Innovative Bildungskonzepte, der Einsatz moderner Ausbildungstechnologie und die Möglichkeit, sich als Mitarbeiter auch gestaltend einzubringen: Das alles macht einen Arbeitgeber zukunftsfähig - und nur ein zukunftsfähiger Arbeitgeber ist auch attraktiv. Mit der Fachtagung "TagungsZeit" und der dazugehörigen Fachmesse "MesseZeit" vom 13. - 15. September 2016 an der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg (HSU/UniBw H) in Hamburg bietet der (Aus)Bildungskongress der Bundeswehr ein facettenreiches Umfeld für Bildungsexperten und die interessi ...

18.08.2016

Zehn Stunden ILA am "Long Friday" / Am ersten Publikumstag (3. Juni) geht die ILA bis 20 Uhr mit vielen Extra-Angeboten in die Verlängerung (FOTO)

Am ersten Publikumstag der diesjährigen ILA Berlin Air Show (1.-4.6.) lädt die Hochtechnologiemesse erstmals zum "Long Friday" auf das Berlin ExpoCenter Airport ein. Am 3. Juni gibt es zehn Stunden lang das volle ILA-Programm von 10 bis 20 Uhr, mit vielen Extra-Angeboten für die interessierten Besucher. Und wer an diesem Freitag das "Airlebnis" ILA noch nach der Arbeit oder Schule, mit der Familie oder mit Freunden bis in die Abendstunden auskosten möchte: Ab 15 Uhr gibt es die "Long Friday"-Eintrittskarte für Privatbesucher für 11 Euro (statt 22 Euro ...

25.05.2016

Zehn Jahre 1. Korvettengeschwader (FOTO)

Am Mittwoch, den 14. September 2016 um 14 Uhr, feiert das 1. Korvettengeschwader mit seinen Besatzungen und Unterstützungsgruppen das zehnjährige Dienstjubiläum im Marinestützpunkt Warnemünde. Dem Anlass zu Ehren wird es ein Zeremoniell im Marinestützpunkt Warnemünde geben. Gäste aus Politik, Militär und Wirtschaft sind eingeladen. Der Kommandeur des 1. Korvettengeschwaders, Fregattenkapitän Dr. Sascha Zarthe (41), wird eine Ansprache zur Feierlichkeit halten. "Das 1. Korvettengeschwader vollzog in den letzten zehn Jahren eine beachtenswerte Entwicklung. In einer vergleich ...

09.09.2016

ZDF-Politbarometer Januar II 2013 / SPD legt zu - Union verliert / FDP profitiert nicht von gutem Niedersachsen-Ergebnis (BILD)

Politbarometer-Projektion: Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre, käme die CDU/CSU auf 41 Prozent und würde damit - nach ihrem Rekordergebnis Anfang Januar - jetzt einen Punkt abgeben. Die SPD könnte zulegen auf 29 Prozent (plus 1). Dagegen bliebe die FDP, auch nach ihrem guten Abschneiden bei der Landtagswahl in Niedersachsen, im Bund weiter bei 4 Prozent und wäre damit aktuell nicht im Bundestag. Die Linke erhielte 6 Prozent, die Grünen 13 Prozent und die Piraten 3 Prozent, alle unverändert. Die sonstigen Parteien erreichten zusammen konstant 4 Prozent. Neben einer großen K ...

25.01.2013

ZDF-Magazin "Frontal 21": G36 von Anfang an "nicht truppenverwendbar"/ Schon 1994 Probleme erkennbar/Insider packen aus

Das Standardgewehr der deutschen Soldaten, das G36, soll schon vor Einführung bei der Bundeswehr technische Probleme gehabt haben. Das berichtet der ehemalige Waffenkontrolleur des Beschaffungsamtes der Bundeswehr (BWB), Dieter Jungbluth, im ZDF-Magazin "Frontal 21" (Dienstag, 19. Mai 2015, 21.00 Uhr): "Schon im Erprobungsbericht von 1994 habe ich festgestellt, dass die Waffe nach nur 30 Schuss wegen der Temperatur ein erhebliches Problem bei der Treffsicherheit hat." Bei seinen Recherchen stieß Jungbluth damals auf weitere Schwachstellen des von Heckler & K ...

19.05.2015

ZDF-Magazin "Frontal 21": Kampf gegen Schlepper: Erfolgsaussichten gering / Militärausschuss der EU skeptisch beim bewaffneten Einsatz im Mittelmeer (FOTO)

Die Erfolgsaussichten des EU-Militäreinsatzes (Eunavfor Med) gegen Schlepper im Mittelmeer schätzt der Militärausschuss der EU als gering ein. Das geht aus einem internen Papier des Europäischen Auswärtigen Dienstes hervor, das dem ZDF-Magazin "Frontal 21" für die Sendung am Dienstag, 6. Oktober 2015, 21.00 Uhr, vorliegt. Dort heißt es: "Es sollte beachtet werden, dass die Auswirkungen der Phase 2 begrenzt sein könnten." Diese zweite Phase geht mit einer Bewaffnung der eingesetzten Streitkräfte im Mittelmeer einher. Außerdem geht der EU-Militärausschuss davon aus, d ...

06.10.2015

YouTube-Erfolg "Die Rekruten" bringt der Bundeswehr mehr Bewerber

Rekruten kommen ins TV Heute läuft die letzte Folge der Bundeswehrserie "Die Rekruten". Drei Monate nach dem Ende der Grundausbildung gab es ein kurzes Wiedersehen mit einigen ehemaligen Rekruten. Dabei wurden verschiedene Karrierewege bei der Marine nach der Grundausbildung gezeigt. Über 44 Millionen Views, 270.000 Abonnenten und 150.000 Kommentare machen die Serie zu einem der erfolgreichsten Social Media Projekte der letzten Jahre. Über 40 Prozent der 14 bis 29 Jährigen kennen die Serie, davon finden die Hälfte die Serie gut. "Für die Bundeswehr ist die Serie ei ...

29.05.2017

Übung JAWTEX in Norddeutschland (FOTO)

Joint Air Warfare Tactical Exercise, kurz JAWTEX 2014, ist die bedeutendste streit-kräftegemeinsame Übung der Bundeswehr im Jahr 2014. Geübt wird die Integration von Luftstreitkräften in die land- und seegestützte Opera-tionsführung auf taktischer Ebene. Übungsgebiet ist der gesamte norddeutsche Raum von Ostfriesland über Schleswig-Holstein bis nach Brandenburg und Sach-sen-Anhalt. Die Planung dieser Übung mit 4.500 Soldaten aus Bundeswehr und elf Partnernationen hat einen Zeitraum von rund zwei Jahren in Anspruch genommen. Die Übungsziele für JAWTEX 2014 wurden konsequent i ...

09.05.2014

Wüstner: Zukunftsfähigkeit ist mehr als Vereinbarkeit von Familie und Dienst

DBwV startet Aktion "Schlagkräftige Bundeswehr 2020" Mit der Vorstellung eines Positionspapiers hat der Deutsche BundeswehrVerband seine Aktion "Schlagkräftige Bundeswehr 2020" gestartet. Verbandschef Oberstleutnant André Wüstner übergab die Broschüre an Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen und die Spitzen des Bundestags. Wüstner: "Ein Erfolg der noch immer andauernden Reform der Bundeswehr ist alternativlos. Der Koalitionsvertrag verspricht dazu eine Attraktivitätsoffensive, und Ministerin von der Leyen hat angekündigt, die Bundeswehr damit &qu ...

07.05.2014

Wüstner: Zu viele offene Fragen / Bundesregierung muss Regierungserklärung zur Sicherheitspolitik Deutschlands abgeben!

Der Deutsche BundeswehrVerband fordert von der Bundesregierung eine Regierungserklärung zur deutschen Sicherheitspolitik. Der Bundesvorsitzende Oberstleutnant André Wüstner: "Zu vieles ist unklar. Will Deutschland im Rahmen einer OSZE-Mission Aufklärungsdrohnen in der Ukraine einsetzen? Welche weitere Unterstützung ist für den Kampf gegen IS in Syrien um im Irak noch vorgesehen? Das sind nur zwei von vielen offenen Fragen. Die Bundesregierung muss daher dringend ihre Ziele und ihr Vorgehen erläutern. Und zwar nicht nur in den Koalitionsfraktionen, sondern für die gesamte deuts ...

24.10.2014

Wüstner: Soziale Rahmenbedingungen der Freiwilligenarmee anpassen / Infrastruktur jetzt verbessern

Wehrbeauftragter stellt Jahresbericht 2014 vor Zum heute vorgestellten Jahresbericht des Wehrbeauftragten erklärt der Bundesvorsitzende des Deutschen BundeswehrVerbandes, Oberstleutnant André Wüstner: "Hellmut Königshaus legt erneut den Finger in die klaffenden Wunden der Neuausrichtung. 2014 und 2015 sind die Jahre, in denen die Menschen in der Bundeswehr ganz unmittelbar die Härten der Reform zu spüren bekommen - wenn sie nämlich von Standortschließungen betroffen sind oder versetzt werden." Der Bundesvorsitzende fordert Bundesregierung und Parlament auf, umgehend zu ...

27.01.2015

Wüstner: Schluss mit dem politischen Mikro-Management / Neue Mandatsobergrenze für Afghanistan

Der Bundesvorsitzende des Deutschen BundeswehrVerbands, Oberstleutnant André Wüstner, kritisiert die jetzt bekannt gewordenen Planungen, die Mandatsobergrenze für Afghanistan lediglich auf 980 Mann anzuheben. Wüstner: "Die Rühe-Kommission hat eine ganz klare Empfehlung für flexible Mandatsobergrenzen für Einsätze gegeben. Trotzdem kann die Bundesregierung offenbar die geistigen Schranken der Vergangenheit nicht überwinden. Die Tatsache, dass man aus prinzipiellen Gründen unter 1000 Mann bleiben will, ist Indiz für eine sicherheitspolitische Kurzsichtigkeit. Dies umso mehr, als ...

13.11.2015


Seite 1 von 50:  1 2  3  4  5  .. » 50







Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]