Terminkalender


 In den folgenden Modus wechseln:nächste Termine
          
Termin suchenTermin suchen  Seite druckenSeite drucken


Spanisch Sprachstudenten besuchen die Ausstellungen von Sorolla in Valencia

Termindatum:Monday, 28. November 2011
Enddatum:Monday, 28. November 2011
Kategorie:Messen   Messen
Beschreibung:Zwei neue Ausstellungen über den Maler in seiner Heimatstadt ziehen ein internationales Publikum an

Valencia. Spanisch lernen in einer Spanisch Sprachschule bedeutet nicht nur Gramatik studieren und Konversation in spanisch praktizieren. Auch die Kultur ist ein Teil des Spanisch Lernens. “Nicht vom Brot allein lebt der Mensch”.

Aus diesem Grund besuchte eine Gruppe von Spanisch Sprachschülern einer Sprachschule in Valencia die zwei neuen, gerade eingeweihten Ausstellungen in Valencia um die Werke des bekannten spanischen Maler Joaquín Sorolla näher kennenzulernen.

Joaquín Sorolla Bastida wurde in Valencia am 27.02.1863 in ganz einfachen Verhältnissen geboren. Neben EINer Schlosserausbildung erhielt er auch eine künstlerische Ausbildung an der Real Academia de Bellas Artes de San Carlos de Valencia. Nach ersten Ausstellungen in Valencia absolvierte er einen längeren Studienaufenthalt in Rom, und reiste erstmalig nach Paris. Impressionistische Gemälde dort beeinflussten nachhaltig seine Malweise. 1888 heiratete er in Valencia Clotilde García. Das erste Ehejahr lebte Sorolla mit seiner Frau im italienischen Assisi. Aus dieser Ehe gingen die Kinder María Clotilde (1890), Joaquín (1892) und Elena (1895) hervor. Nach seiner Rückkehr in seine spanische Heimat ließ sich Sorolla in Madrid nieder. Zunächst malte Sorolla historische Themen und wandte sich dem Realismus zu. In der Folgezeit nahm er an zahlreichen internationalen Ausstellungen teil und erhielt bedeutende Preise. Für die Ausgestaltung der Bibliothek der Hispanic Society of America entstanden bis 1919 14 Gemälde, die Porträts spanischer Persönlichkeiten und andere spanischer Sujets darstellen. Beeinflusst durch die Arbeiten der französischen Impressionisten arbeitete er plein air und seine dunkle Palette hellte sich auf. Es entstanden Porträts, Genreszenen, Landschaftsbilder und Buchillustrationen. Zu seinen bevorzugten Themen gehörten die Darstellungen spanischen Volkslebens und Strandbilder seiner Heimatstadt Valencia. Die letzten drei Lebensjahre litt Sorolla unter einer Hemiparese; er starb am 10.08.1923. Nach dem Tod seiner Ehefrau ging Sorollas Haus in Madrid und eine Vielzahl seiner Gemälde als Geschenk an den spanischen Staat.

Museum der schönen Künste in Valencia
Der Saal Sorolla im Museum der Schönen Künste in Valencia versammelt mehr als vierzig Werke des Malers und zeichnet den künstlerischen Werdegang von Joaquín Bastida nach. Die Kolektion des Museums begleitet Sorolla während seiner Studentenzeiten an der Künstlerschule San Carlos bis nach Italien. Aber der wichtigste Teil der Ausstellung konzentriert sich auf die Porträts, Zeitzeugen der Gesellschaft zu Zeiten Sorollas und sein familiäres Umfeld. Das Museum der Schönen Künste bietet somit dem Besucher die Möglichkeit einen einzigartigen Überblich über die Werke des spanischen Meisters zu erhalten.

Essen im Boot (Comiendo en la Barca) von Joaquín Sorolla
Joaquín Sorolla Bastida malte 1898 ein grossartiges Bild mit dem Titel Comiendo en la Barca, das jetzt im Museum Carmen in der Altstadt von Valencia ausgestellt ist.
Das Thema des Bildes ist einfach: eine Gruppe von Fischern setzt sich zum essen in einem kleinen Fischerboot das sich am Sandstrand angelandet befindet. Comiendo en la barca ist eines von dreizehn Werken des gleichen Themenbereiches. Diese Bilder stehen nicht nur als eindrucksvolles Beispiel für das Talent des Meisters Sorolla sondern auch als Hauptwerke seiner persönlichen Modernität und Inovation für die sich seine Werke in dieser Zeit auszeichnen.

Die Spanisch Sprachschüler der Spanischschule Costa de Valencia, escuela de español erfreuten sich sehr an diesen beiden Ausstellungen und der Möglichkeit den bekannten Maler aus Valencia und seine Werke ein wenig näher kennenzulernen.
Veröffentlicht von CostadeValencia am 28.11.11